Wie du mit Geld in der Krise umgehst


Gestern wurde ich gekündigt.


Ich hatte noch für wöchentliche 11 Stunden eine finanzielle Grundabsicherung als systemischer Berater in einem Beratungsunternehmen.

Wirtschaftliche Veränderungen und Misstrauen der Aufstellungsarbeit und meinen Methoden gegenüber brachten mich zu diesem Wendepunkt in meinem Leben. In entscheidenden Momenten, entschloss ich mich auf mein Herz zu hören, nicht einfach den Anordnungen meiner Vorgesetzten zu folgen, eigensinnig auf meine Intuition zu hören, mich zu widersetzen und zu vertrauen, dass die Erde mich trägt und ich getragen werden darf.

Scheinsicherheiten brechen nun weg. Gleichzeitig gehen neue Türen auf. 

Ich habe gelernt, dass genau jetzt, wenn alles wegbricht und es scheinbar kein Einkommen gibt, das allerwichtigste ist, nicht in der Angst zu verharren oder aus dem Stress heraus, sich auf tausend andere Dinge zu bewerben nur um Geld zu verdienen, sondern ganz klar von Innen heraus zu investieren, Geld zu leihen, dein Netzwerk zu aktivieren, dich auf deine bestehenden Klienten zu stützen (Ja, du musst nicht perfekt sein, du darfst den Halt und die Zuwendung deiner Kunden und Klienten als ein Geschenk nutzen).  Als Unternehmer oder Freiberufler, bin ich nicht besser als andere. Im Gegenteil: Alles was mich beschäftigt, was ich im Leben als herausfordernd empfinde, mich in die Knie zwingt, das erleben meine Klienten ebenso.

Das Leben lädt uns dazu ein, mit allem was ist, offen und mutig zu sein. Offen mit der Depression, mit dem Burnout, mit der Existenzangst, mit den Versagensängsten, offen mit der Eigensinnigkeit, dem Mut, dem Vertrauen, der Freude und der Liebe. Sich Sorgen zu machen, bedeutet zu viel in der Zukunft zu suchen. Depressiv, nicht zu wissen, nicht zu fühlen, nichts zu wollen, keinen Antrieb zu haben und hilflos zu sein, bedeutet zu sehr in der Vergangenheit zu verharren und die Schuld für dein Elend anderen zu geben.

Jetzt zu leben bedeutet alles anzunehmen, was dich ausmacht, was du fühlst und den Menschen um dich herum, den Projekten, dem was dich umgibt, all das, was in dir steckt zuzumuten.

Nimm jetzt Geld in die Hand, teile deine Visionen, deine Ängste und deine wirkliche Wahrheit mit deinen Liebsten, Kollegen und Freunden. Setze jetzt einen Schritt, rufe jetzt dein Wunschunternehmen an. Warte nicht mehr und träume vor dich hin. Wach auf und sei jetzt mit deinen Träumen.

In Liebe,

Maik


0 Ansichten
  • Facebook Social Icon
  • YouTube Social Icon
  • LinkedIn Social Icon

©2020 Maik Jungrichter - Systemic Ways - Erstellt mit Wix.com