Internationaler Weltfrauentag 2021


Heute ist internationaler Weltfrauentag.

Er entstand als Initiative sozialistischer Organisationen in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung, das Wahlrecht für Frauen sowie die Emanzipation von Arbeiterinnen.


Heute, 2021, 110 Jahre weiter, seit dem ersten Weltfrauentag 1911 sind wir glücklicherweise um einiges weitergekommen.

Gleichzeitig gibt es nach wie vor noch Ungleichberechtigung zwischen Mann und Frau auf dieser Welt. Selbst in gesunden und nachhaltigen Biotopen, sowohl in Familie als in Organisationen, Beziehungen und Freundschaften schleichen sich immer wieder tief verwurzelte Muster der vergangenen 2000 Jahre ein.


Daher lade ich dich, heute, lieber MANN dazu ein, dich in den Dienst deiner Frau zu stellen.

Wertschätze dieses Wesen, ehre sie und achte sie. Nicht nur heute, sondern mit deinem ganzen Sein, jeden einzelnen Tag. Eine innere Entscheidung, die dich selbst vom Anspruch des perfekten Mannes befreit und deine inneren Kräfte erwachen lässt...


Habe den Mut, die ganze Größe deiner Partnerin einzuladen. Habe den Mut neben ihr klein zu sein.

Habe den Mut sie zu stützen, zu halten, zu tragen, zu fordern, zu fördern.

Habe den Mut deine Arbeit in den Dienst deiner Frau zu stellen.

Habe den Mut ihr Licht und ihren Schatten zu lieben.

Habe den Mut vor ihrer Lebendigkeit und Lust stehen zu bleiben.

Habe den Mut loszulassen, wenn die Sicherheit Enge schürt.

Habe den Mut dich immer wieder neu, mit allem was du bist an sie zu verschenken.

Habe den Mut alles Gelernte für die tiefe, intuitive Kraft deiner Frau loszulassen und dich ganz dem Lebensfluss hinzugeben.


Und für dich liebe Frau...


Habe immer wieder den Mut uns Männern die Köpfe abzuhacken.

Sei wild und frei, im Sturm des Alltags.

Lebe, liebe, lache.

Lebe deine Intuition und lass dir von keinem anderen einreden, was du fühlen solltest, was richtig oder falsch sei oder wer du zu sein hast.

Geh deinen Weg und gib dich dieser Welt hin.

Sie braucht dich.


Aho!

2 Ansichten0 Kommentare